Garten winterfest machen

So machen Sie Ihren Garten winterfest!

Die Zwiebeln der Frühjahrsblüher müssen vor dem ersten Frost in die Erde. Krokusse, Hyazinthen Tulpen und Narzissen brauchen die Winterkälte, um im Frühjahr prächtig austreiben und blühen zu können. Achten Sie beim Kauf der Zwiebel darauf, dass diese außen trocken und fest sind, sie dürfen keine faulen Stellen aufweisen. Die Pflanztiefe ist je nach Sorte und Art unterschiedlich, beachten Sie die Pflanzanleitungen auf der Verpackung. Dahlien, Gladiolen und Knollenbegonien vertragen keinen Frost. Diese Zwiebeln und Knollen muss man vor dem Winter aus der Erde holen. Sie lagern am besten in Kisten kühl und trocken, eventuell mit etwas Erde bedeckt.
Empfindliche Kübelpflanzen packen Sie am besten mit Jute ein. Folien sind nur geeignet, wenn sie Luft durchlassen, sonst können sich Pilze bilden. Nicht frostharte Kübelpflanzen ziehen ins Winterquartier um. Das muss kühl, frostsicher und auch hell sein. Engelstrompeten, Geranien oder Fuchsien kommen auch mit weniger Licht in der Garage aus. Prüfen Sie die Pflanzen regelmassig auf Schädlingsbefall. Vergessen Sie nicht, dass die Pflanzen auch im Winter Wasser benötigen. Das gilt auch für Ihre Pflanzen im Garten. Diese können, wenn es im Winter wenig regnet, vertrocknen. Schützen Sie die Beete im Garten mit Tannenreisig vor dem Frost
Schneiden Sie die Bäume und Sträucher, damit sie im Frühjahr kräftig austreiben können. Stauden und Gräser müssen Sie erst im Frühjahr zurück schneiden. Dies gilt auch für Rosen. Es ist wichtig, die Veredlungsstellen der Rosen vor Frost zu schützen und zu bedecken. Hochstammrosen können Sie mit Jute frostsicher einpacken.
Der Rasen bekommt jetzt seine Herbstdüngung. Verwenden Sie dazu einen Dünger mit wenig Stickstoff. Entfernen Sie regelmäßig Laub vom Rasen, da das Gras darunter zu faulen beginnt. Schneiden Sie den Rasen nicht bei Frost. Der gefrorene Rasen verdient Schonung, weil die Eiskristalle die Zellwände schädigen und die Grashalme brechen lassen könnten.
Als Winterquartier für Igel und Insekten können Sie in geschützten Ecken des Gartens Laubhaufen anlegen.
Auch Ihre Gartengeräte sollten Sie säubern und winterfest machen. Achten Sie darauf, alle Erd- und Schmutzreste zu entfernen, sonst laufen Sie Gefahr, im Frühjahr Krankheiten und Schädlinge im Garten zu verteilen. Auch bietet es sich jetzt an, den Rasenmäher zu reinigen und zur Kontrolle/Reparatur zu bringen.
Nun können Sie sich zurück lehnen, den Winter genießen und sich auf das nächste Frühjahr freuen.

Sie möchten oder können sich nicht selbst um Ihren Garten kümmern? Dann übernehmen wir diese Arbeiten gerne für Sie -  Wir schneiden und pflegen, düngen und pflanzen, mähen den Rasen und entfernen Laub und Unrat.
Auch bei Schneefall, Eis und Glätte können Sie sich auf uns verlassen. Sprechen Sie uns an, gerne unterbreiten wir Ihnen ein für Sie passendes Angebot.